KTM 1290 Super Adventure

KTM 1290 Super Adventure


Auf der Suche nach dem ultimativen Abenteuer

KTM sattelt bei den sportlichen Luxus-Reiseenduros noch einen drauf und pflanzt den weiterentwickelten 1301 ccm großen V2 der Super Duke R in die neue KTM 1290 Super Adventure.

Mit neuen Zylinderköpfen, neuer Kurbel- und Nockenwellen leistet der V2-Kraftprotz 160 PS, mehr Schwungmasse passt ihn für den Einsatz in der Travel-Enduro an. Reichhaltig präsentiert sich die Ausstattung der Super Adventure mit Fahrerassistenzsystemen vom mehrfach programmierbaren semi-aktivem WP-Fahrwerk über verschiedene Fahrmodi bis zur Stabilitätskontrolle MSC samt mehrstufigem Kombi-ABS und Traktionskontrolle MTC. Die MSC-Fahrdynamikregelung regelt das ABS und die Traktionskontrolle schräglagenabhängig, die beide daher bei Schräglage funktionieren. Dazu kommt ein Tempomat, eine Reifenluftdrucküberwachung und das neu entwickelte LED-Kurvenlicht in Serie. 

Zusätzlich kann die Super Adventure mit der neuen elektronischen Berganfahrhilfe HHC (HillHoldControl) ausgestattet werden sowie einer Motorschleppmomentregelung, die verhindert, dass das Hinterrad den Grip verliert, wenn der Fahrer abrupt vom Gas geht oder beim Herunterschalten die Kupplung zu schnell einrückt. Rein äußerlich bewahrt die Neue die typisch kantige Linie der KTM-Adventure-Modelle, praktisch ist die einhändig justierbare Scheibe.

Text: Thilo Kozik

Bilder: KTM