Moto Guzzi V7 II

Moto Guzzi V7 II


Update für die kleine Guzzi

Die V7 ist das erfolgreichste Modell im Programm von Moto Guzzi. Damit dies so bleibt, hat Guzzi den Dauerbrenner technisch überarbeitet. Das nennt sich nun V7 II, wobei II natürlich nicht für „Zwei“ sondern für „Due“ steht.

Dabei kommen alle Modellvarianten in den Genuss der technischen Neuerungen, alles andere wäre ja auch irgendwie blöd gewesen. Endlich bekommt auch die V7 ein ABS. Wurde auch mal Zeit. Und da die Herren Ingenieure schon mal im Schwung waren, haben sie gleich noch eine Traktionskontrolle mit drauf gelegt. Die hätten wir angesichts der nicht wirklich brachialen Leistung jetzt nicht erwartet, aber was man hat, hat man. Und schaden tut es nun wirklich nicht.

Weit mehr dürfte sich da das neue 6-Gang-Getriebe auswirken. Zur besseren Fahrbarkeit hat man die ersten und die letzten beiden Gänge etwas kürzer übersetzt um so einen besseren Kraftschluss zu ermöglichen. Weiterhin hat man den Motor um 4 Grad nach vorne geneigt und 10 mm tiefer montiert. Somit haben die Fahrerknie etwas mehr Platz zur Verfügung. Für zusätzlichen Komfort sorgen die 25 mm niedriger montierten Fahrerfußrasten.

Die neuen Modelle stehen ab November beim Guzzi-Händler.

Bilder: Moto Guzzi