Triumph Bonneville T214, Spirit und Newchurch

Triumph Bonneville T214, Spirit und Newchurch


Drei auf einen Streich

Triumph präsentiert 3 Special Editions auf Basis der aktuellen Bonneville-Baureihe. Wir hatten auf eine auch in technischer Hinsicht überarbeitete Bonneville gehofft, stattdessen stehen 3 (zugegebenermaßen sehr leckere) Sondermodelle auf der Messe. Statt mehr Hubraum, Leistung und ABS stehen halt andere Farben und Ausstattungsdetails auf dem Programm.

Bonneville T214

Die T214 ist auf 1.000 Stück limitiert. Es ist eine Hommage an die Rekordfahrt 1956 auf dem Bonneville Salt Flats (über 214 Meilen pro Stunde), dem namensgebenden Ereignis der Baureihe. Die Bonneville T214 hat dementsprechend eine Sonderlackierung in den Farben des Rekordfahrzeugs von Johnny Allen. Ab Oktober ist die T214 für 9.840 Euro beim Triumph-Händler zu haben.

Bonneville Spirit

Die Sonderlackierung in Spirit Blue / New England White ist zusammen mit den schwarzen Teilen wie Lenker, Spiegel, Kotflügel sowie Radfelgen und –naben ein Zitat der 1950er Bonneville-Modelle. Der hintere Fender stammt von der Thruxton, der schwarze Frontscheinwerfer von der Scrambler. Wer möchte, kann die Bonneville Spirit ab März 2015 für 9.390 Euro erwerben.

Bonneville Newchurch

Alle Jahre wieder treffen sich die Fans der Marke in Neukirchen. Der Ort wird speziell für diesen Event in Newchurch umbenannt. Jetzt huldigt Triumph dem Event und der Location mit dem Sondermodell Bonneville Newchurch. Dieses zeichnet sich durch eine neue Lackierung in zwei zur Auswahl stehenden Farbgebungen aus. Dazu sind Details wie Kotflügel, Scheinwerfergehäuse, Lenker, Spiegel und Federn in Schwarz gehalten. Der Triumph-Händler hat die Bonneville Newchurch ab März 2015 für 8.740 Euro im Verkaufsraum stehen.

Bilder: Triumph