Fotoshow Yamaha XV950

Fotoshow Yamaha XV950


Coole Socke!

Letzten Herbst präsentierte Yamaha mit der XV950 seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder ein brandneues Modell. Kurz darauf dann die MT-09 und die MZ-07. Der Rest ist (Erfolgs-)Geschichte. Die XV 950 hat nun als letzte der 3 unseren Testfuhrpark erreicht. Und wir sind begeistert: eine richtig coole Socke haben die da auf die Gummis gestellt.

Wir lassen uns jetzt nicht auf eine Plagiats- oder Was-Auch-Immer-Diskussion ein. Die Yamaha XV950 sieht einfach nur cool aus. Das reduzierte Design macht an, geschickt werden klassische Bopper-Optik mit modernen Elementen wie LED-Rücklicht und digitale Instrumente kombiniert. Finish und Verarbeitung sind gut, auch wenn viele Teile aus Kunststoff sind. Unser Testbike trägt das kleine Schwarze, alternativ gibt es die XV950 mit weißem Tank.

Der Antrieb ist ein alter Bekannter. Der 942 Kubik große V2 leistet 52 PS und drückt 79,5 NM bei niedrigen 3.000 Umdrehungen. Sämtliche Pferde und Newtonmeter sind auch notwendig, denn trotz reduzierter Optik drückt die XV950 klassenübliche 251 Kilo auf die Waage. 8.595 Euro ruft Yamaha für das Teil aus, in diesem Fall sei darauf hingewiesen: grundsätzlich inklusive ABS. 

Text & Bilder: Matthias Hirsch