AMG steigt bei MV Agusta ein

AMG steigt bei MV Agusta ein


Schwabenpower für die Schönheiten

Jetzt ist es bestätigt: Mercedes-AMG steigt beim italienischen Motorradhersteller MV Agusta ein. In einem ersten Schritt übernehmen die Schwaben 25 Prozent der Anteile – Preis unbekannt – und bekommen dafür einen Sitz im Aufsichtsrat des Familienunternehmens. Parallel haben die beiden Unternehmen eine Kooperation im Bereich Marketing und Verkauf beschlossen.

Tobias Moers, CEO der Mercedes-AMG GmbH: “Mit MV Agusta haben wir den perfekten Zweirad-Partner für Mercedes-AMG gefunden. Die Kooperation mit diesem traditionsreichen Hersteller unterstreicht die Bedeutung von AMG als Sportwagen- und Hochleistungs-Marke von Mercedes-Benz Cars. Diese Partnerschaft verschafft uns den Zugang in eine neue Welt von Hochleistungs-Enthusiasten.”

Giovanni Castiglioni, Präsident und CEO von MV Agusta Motor S.p.A.: “MV Agusta und Mercedes-AMG passen ausgezeichnet zueinander: Zwei sich ergänzende Unternehmen, die für Design, Hochleistung und besondere Qualität stehen. Mercedes-AMG wird uns dabei helfen, mit MV Agusta noch weiter zu expandieren und unser Wachstum zu beschleunigen.”

Inwieweit mit dem Einstieg eine technische Zusammenarbeit oder die gemeinsame Entwicklung neuer Modelle und Technologien verbunden ist, war noch nicht zu erfahren.