Yamaha MT-09 Tracer - Vorstellung

Yamaha MT-09 Tracer - Vorstellung


Neue Touring-Variante in der MT-Familie

Yamaha gibt weiter Gas und präsentiert mit der MT-09 Tracer eine hochbeinige Variante der MT-09. Im Grunde genommen tritt die Tracer jetzt das Erbe der eingestellten TDM 900 an, zwar mit einem Drei- statt Zweizylinder. Aber wenn der so gut im Futter steht wie dies bei der MT der Fall ist sollte dies kein Schaden sein.

Was haben Kunden und Fachwelt gerätselt als Yamahas TDM auftauchte. Die Mischung aus Enduro und Straßenmaschine war damals neu und hat zu vielfältigen Diskussionen geführt. Heute ist diese Gattung Motorrad nicht mehr weg zu denken. Und kein Mensch redete mehr von der TDM. Nach gefühlten 137 Jahren hat Yamaha die jetzt in Rente geschickt und bringt die MT-09 Tracer.

Die hat den formidablen Drilling mit 847 Kubik, der mit 115 PS bekanntermaßen sehr gut im Futter steht. Der bietet auch hier 3 unterschiedliche Fahrmodi die entweder sanfte oder sportliche spontane Gasannahme ermöglichen. Bleibt zu hoffen das Yamaha hier etwas Feinschliff vorgenommen hat, denn die MT-09 hat hier mit eher ruppiger Ansprache geglänzt. Neu ist die abschaltbare Traktionskontrolle, die Schlupf am Hinterrad erkennt und diesen durch Drosselung der Motorleistung verhindert. Wir gehen mal davon aus dass der Drilling in der MT-09 Tracer ebenso viel Spaß machen wird wie im Schwestermodell.

Die Ergonomie für den Fahrer ist einstellbar. Bei der zweiteiligen Sitzbank lässt sich der Fahrersitzplatz in 2 Höhen verstellen, die Position des Lenkers lässt sich ebenfalls per Lenkerklemmung variieren. Dazu passt das in 3 Stufen je 15 mm verstellbare Windschild. Handprotektoren runden die ganze Sache dann ab. Damit sich der ganze Aufwand auch lohnt, hat Yamaha der MT-09 Tracer einen 18 Liter fassenden Tank verpasst. An der Front strahlen LED-Scheinwerfer inklusive LED-Tagfahrlicht. 

Preise für die Tracer hat Yamaha noch nicht bekannt gegeben. Bei dem deutlichen Plus an Ausstattung dürfte der allerdings deutlich über der „normalen“ MT-09 liegen.

Text: Matthias Hirsch

Bilder: Yamaha