Neues TomTom Rider

Neues TomTom Rider


Pfadfinder reloaded

Gleicher Name, neue Technik. Im April 2015 wird das neue TomTom Rider im Handel erhältlich sein. Sowohl Bedienung als auch Layout sind dann deutlich modernisiert. Speziell die Handhabung erinnert eher an ein Smartphone als an ein Navi wie man es bisher kannte.

So zoomt man mit zwei Fingern in die Karte und verschiebt diese indem man wischt. Also ganz so wie es bei Smartphones schon lange üblich ist. Dazu gehört auch die Nutzung sowohl im Quer- als auch Hochformat. 

Plante man früher die Route am Computer und hat diese über das Navi nachgefahren, übernimmt selbiges mehr und mehr die Planung und macht das Leben damit deutlich angenehmer. Kurvenreiche Strecke ist heute bereits ein beliebtes und häufig genutztes Feature, weil es eben sehr gut funktioniert und einem sogar auf bekannten Strecken neue Varianten und Wege zeigt. 

Hier eine Übersicht über die Funktionen des neuen TomTom Rider:

  • Kurvenreiche Straßen: Finde die aufregendsten kurvenreichsten Strecken und vermeide langweiliges Geradeausfahren.
  • Bergstraßen: Bleib auf Meereshöhe oder erklimme die höchsten Berggipfel.
  • Porträtansicht: Einfach das Gerät in die Porträtansicht schwenken und mehr von den Kurven auf der Strecke voraus sehen.
  • Routen teilen: Teile die Route mit anderen Fahrern, vor Fahrtbeginn, unterwegs oder später zuhause.
  • Vollständig interaktives Display: Zoomen mit zwei Fingern und wischen, um mit der Karte zu interagieren.
  • Lifetime TomTom Traffic: Unterwegs mit Echtzeit-Verkehrsinformationen.
  • Strecken Unterstützung: Strecken hochladen (im GPX Format) und der TomTom Rider weist den Weg.
  • Ablesbarkeit bei Sonnenlicht: Verschiedene Farboptionen für verschiedene Tageszeiten.
  • Tourenaufzeichnung: Touren aufzeichnen und zu jeder Zeit das Abenteuer noch einmal erleben.
  • Tourenstatistik: Sehen wie weit und wie schnell man unterwegs war und wie lang eine Tour gewesen ist.

Über den Preis macht TomTom keine Angaben, bei den üblichen Versandhändlern ist es ab 399 Euro bereits bestellbar.

Bilder: TomTom