Bell Bullitt

Bell Bullitt


Kugelsicher in die Siebziger

Die legendäre Helmmarke Bell möchte an die nicht minder legendären Erfolge aus den Siebziger Jahren erinnern, und dazu hat der Kopfschmuckspezialist eine Special Edition seines Retrohuts Bullitt aufgelegt. Der Helm orientiert sich designmäßig am firmeneigenen Original aus den 70er Jahren, dem „Bell Star“. Die Helme aus der Bullitt-Linie sind ohnehin schon ein Hingucker, doch mit den Special Editions Barn Fresh und RSD Viva rockt der Vintage Look nochmal so laut. Und egal ob Bubble- oder Flat-Visier (im Lieferumfang sind beide enthalten), die Bullitt Special Edition bringt die 70er Jahre zurück.

Technisch und bei den Sicherheits- und Komfortstandards geht der Bullitt aber keine traditionsbedingten Kompromisse ein. Die Außenschale besteht aus Composite Fiberglas, eine EPS-Innenschale mit unterschiedlichen Materialdichten stellt die optimale Stoßabsorption sicher. Das 3D-geschnittene Velours-Innenfutter hat Aussparungen für Lautsprecher und besteht für eine gute Passform aus mehreren Teilen, ist antibakteriell, waschbar und austauschbar. Fünf Belüftungsöffnungen vorne und eine Auslassöffnung hinten sorgen dafür, dass der Kopf ausreichend Kühlung bekommt. Ein gepolsterter Kinnriemen mit D-Ringverschluss und dem exklusiven, magnetischen Magnefusion-Riemenhalter sichern den Helm unter dem Kinn ab. Fünf Jahre Garantie gibt es auf den Helm, der für 479,95 Euro im Fachhandel zu haben ist. 

Mehr Infos unter www.bellhelmets.com / www.grofa.com.