Honda hat den SH300i überarbeitet

Honda hat den SH300i überarbeitet


Modernisierter Stadtflitzer

Hondas Großradler SH300i gehört hierzulande zu den gefragtesten Midi-Scootern, und für die Saison 2015 gibt es eine Neuauflage. Das Topmodell präsentiert sich mit neuem Rahmen, überarbeitetem Triebwerk, verbesserter Lichttechnik und mehr Stauraum unter der Sitzbank. Konkret erhält der 16-Zöller einen längeren Radstand (1438 mm) dank eines neu konstruierten Unterflur-Stahlrohrrahmens. Dadurch bleibt unter der Sitzbank mehr Stauraum, der jetzt für einen Integralhelm reichen soll.

Der flüssigkeitsgekühlte Viertakt-Einspritzer mit 279 cm3 Hubraum liefert mehr Drehmoment für eine optimierte Kraftentfaltung im mittleren Drehzahlbereich und gleichzeitig den Benzinverbrauch zu reduzieren. Dafür wurden dem Vierventiler reibungsärmere Bauteile und spezielle Leichtlauflager verpasst – der SH300i erfüllt damit die strenge Euro-4-Abgasnorm. 

Rücklicht und Blinker sind mit LEDs bestückt, auch der Scheinwerfer besitzt nun LED-Lichttechnik. Neu ist ein Smart-Key-System. Nähert sich der Besitzer dem Fahrzeug, funktioniert das System berührungsfrei über einen codierten Schlüsselanhänger im Umkreis von zwei Metern. Über einen Drehschalter, der im Beinschutz integriert ist, wird die Zündung aktiviert; ebenso kann damit auch die Sitzbank entriegelt werden. Vollgetankt wiegt der neue SH300i lediglich 169 Kilo – ein Kilo weniger als der Vorgänger. Bis zum Sommer müssen dynamikorientierte Rollerfreunde allerdings noch auf den Newcomer warten, bis dahin gibt's den aktuellen SH300i – inklusive praktischem Topcase – zum Wanted-Preis von 4.890 Euro (Preisvorteil: 765 Euro)

Mehr Infos unter www.honda.de.