Rückruf für alte BMW K- und R-Modelle

Rückruf für alte BMW K- und R-Modelle


BMW arbeitet auf

BMW muss Motorräder der R- und K-Baureihe des Fertigungszeitraums 11.2003 bis 04.2011 in die Werkstätten zurück rufen.

Dabei wird vorsorglich der Radflansch der hinteren Radaufhängung getauscht. Laufende Qualitätsanalysen haben gezeigt, dass im Falle von unsachgemäßen Wartungsarbeiten an der Verschraubung der Bremsscheibe oder beim Radwechsel Schrauben mit zu hohen Anzugsmomenten festgezogen werden könnten, die nicht den Wartungs- bzw. Reparaturvorgaben von BMW Motorrad entsprechen. In Folge überhöhter Anzugsmomente kann der Radflansch beschädigt werden und Risse bilden. 

Die Halter der betreffenden Motoräder werden von BMW Motorrad ab März informiert. Die Technische Aktion ist für die Kunden kostenlos. In Deutschland sind rund 81.000 Fahrzeuge davon betroffen. 

Kundenanfragen sind zu richten an:

E-Mail:  motorrad@ bmw.de

Tel.:      +49 89 1250-16200 zu den Servicezeiten Montag bis Freitag 08:00 – 17:00 Uhr.