AGV mit LCD-Visier

AGV mit LCD-Visier


Hell-Dunkel-Automatik

Vom italienischen Helmspezialisten AGV kommt ein innovatives visier, das Valentino Rossi alle Ehre macht. Wer Vale 46 nacheifern möchte, sollte zumindest bei der Kopfbedeckung erst einmal einen der AGV-Helme PistaGP, Corsa oder GT Veloce besitzen. Für diese Hüte passend bietet AGV auch Otto-Normalos das AGVisor an, ein außergewöhnliches Visier, das dank eines LCD mit Flüssigkristallen auf Knopfdruck von Hell auf Dunkel wechselt. Das Visier wechselt in weniger als einer Sekunde die Tönung und schützt vor blendenden Sonnenstrahlen, übt aber gleichzeitig auch eine Antifog-Funktion aus.

Das funktioniert dank einer kleinen integrierten Batterie in der linken Visierseite, mit einer ergonomischen Bedienung kann das Visier auch während der Fahrt durch Berührung bedient werden, auch wenn Handschuhe getragen werden. Sollte die Batterie einmal leer sein, kann das AGVisor mechanisch aktiviert werden: Das Visier kehrt automatisch auf „clear“ zurück, um dem Träger des Helms keine Probleme zu bereiten. Die Nutzungszeit des Visiers im abgedunkelten Modus beträgt zwölf Stunden, für die schnelle Aufladung genügen nur zwei Stunden. Das Profi-Visier hat allerdings seinen Preis, es kostet rund 200 Euro.      

Mehr Infos unter www.agv.com.