Kreidler legt Legende als E-Scooter auf

Kreidler legt Legende als E-Scooter auf


Flory und Florett elektrifiziert

Die Oldenburger Cycle Union, denen der Markenname Kreidler gehört, plant eine limitierte Neuauflage der ehemaligen 2-Takt-Klassiker Flory und Florett als E-Bike Version.

Angestrebt werden ein schnelles Florett-S-Pedelec mit dem Bosch Performance Speed Motor und ein Flory-Pedelec in der 25km/h-Klasse mit dem Bosch Performance Cruise Motor. Dabei wird bewusst eine Retro-Optik der beiden Modelle mit verchromten Anbauteilen, Speichenrädern, Sitzbank und praktischer Transportbox in der Tankattrappe geplant. Weiteres Zubehör wie Frontverkleidung und High-Riser Lenker sind angedacht. Die limitierten Sondermodelle sollen schon zur Eurobike 2015 in Friedrichshafen vorgestellt werden.

Was das ganze so interessant macht: Als Teil der Einführungskampagne soll ein neuerlicher Versuch gestartet werden, den landgestützten Geschwindigkeitsrekord von E-Rädern zu brechen. Seit 1977 hält Kreidler den auf dem Großen Salzsee in Utah/USA erzielten Stundenrekord für 50-cm³-Motorräder mit 221,586 km/h (Henk van Kessel, NL). Laut Cycle Union Geschäftsleitung konnte hierzu ein Enkel des legendären Kreidler-Piloten und Europa-, sowie 2-fachen Weltmeisters auf Kreidler, Hans-Georg Anscheidt, verpflichtet werden. 

Mehr Infos unter www.cycle-union.de