Action Cam TomTom Bandit

Action Cam TomTom Bandit


Kamera mit Action

TomTom stellt mit der Bandit Action Kamera die erste Kamera mit integriertem Medien-Server und verschiedenen Bewegungs- und GPS-Sensoren vor. Damit ermöglicht die neue TomTom Bandit das schnelle und einfache Bearbeiten von Videos, Erstellen und zu teilen.

Die TomTom Bandit ist die erste Kamera, die mit einem Medien-Server ausgestattet ist. So muss das Videomaterial vor dem Bearbeiten nicht erst heruntergeladen werden sondern kann zusammen mit einer intelligenten App (gibt’s auch andere?) innerhalb weniger Minuten verarbeitet werden. Zum Start der automatischen Erstellung des Videos muss lediglich das Smartphone geschüttelt, nicht gerührt werden.

Größter Vorteil ist die Zeitersparnis, denn anstatt große Datenmengen erst auf den heimischen Computer zu laden, können die Videos direkt auf der Kamera bearbeitet werden. Bewegungs- und GPS-Sensoren nehmen aufregende Momente automatisch auf Basis von Geschwindigkeit, Höhe, G-Kräften, Beschleunigung und Herzfrequenz auf und markieren sie. Highlights können auch manuell markiert werden.

Mit einem Weitwinkelobjektiv produziert die TomTom Bandit Action Kamera Videomaterial in hoher Qualität. Sie verfügt zudem über einen high-end 16 Megapixel CCD-Sensor und einen leistungsstarken Prozessor. Darüber hinaus ist sie wasserdicht, ohne ein zusätzliches, klobiges Gehäuse zu benötigen. 

Der speziell angefertigte Batt-Stick kombiniert einen Akku mit einer microSD Karte und schneller Datenübertragung via USB 3.0. Mit dem integrierten USB-Anschluss kann der Akku direkt an einen Computer angeschlossen werden. Während der Akku lädt, kann gleichzeitig das Filmmaterial auf den PC übertragen werden. Ein zusätzliches Kabel oder ein Adapter sind dabei nicht erforderlich.

Die TomTom Bandit Action Kamera ist ab Mai 2015 für 429 Euro erhältlich.

Weitere Informationen gibt’s unter www.tomtom.com/action-camera