Indian mit T-Shirts statt Bikes

Indian mit T-Shirts statt Bikes


Indian Summer

Nicht jeder möchte oder kann sich ein Indian Motorrad leisten. Doch auch ohne indianischen Fahruntersatz kann man seine Affinität zur Marke zeigen, beispielsweise mit den aktuellen Sommer-T-Shirts. Denn, so Andreas Geisinger, bei Indian Motorcycle verantwortlich für Apparel, Accessories und Parts: „Indian Kunden legen höchsten Wert auf Top-Qualität bis ins letzte Detail. Wir haben deshalb unseren Sommer T-Shirts dieselbe Aufmerksamkeit gewidmet wie allen anderen Produkten der Marke Indian. Die Shirts aus hochwertigem Baumwoll-Jersey sind so perfekt in Design, Passform und Qualität, dass sie nicht nur Indian Fahrern gefallen werden.“

So haben die Herren T-Shirts mit dem großen Indian Schriftzug auf der Brust das Zeug zum Bestseller. Es gibt sie in fünf verschiedenen Farben (Rot, Grün, Blau, Beige und Braun). Wer es nostalgischer möchte hat bei den Indian Heritage T-Shirts die Qual der Wahl zwischen dem weißen „Headdress“ Shirt mit dem Indianerkopf, dem „History“ Shirt in Marineblau und dem grauen „1901 Flag“ Shirt mit der US-Flagge. 

In diesem Zusammenhang darf das WORLD’S FASTEST INDIAN T-SHIRT nicht fehlen als Erinnerung an Burt Munro, der 1967 mit einer umgebauten Indian Scout mehrere Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt hat und durch die Verfilmung seiner Geschichte weltberühmt wurde. Und für die Damen der Schöpfung halten die Indian Händler das Damen-Shirt „Logo V-Neck Tee“ in Antikweiß, in Hellblau und in Grau bereit. Je nach Modell bewegen sich die Preise zwischen 25 und 49 Euro.

Mehr Infos unter www.indianmotorcycle.de