Weltrekordversuch auf Victory

Weltrekordversuch auf Victory


Cross Country um die Erde

Urs Pedraita, besser unter „Grisu Grizzly“ bekannt, hat 2013 auf seinem Weg von Bern nach Wladiwostok und zurück 15000 Kilometer in 37 Tagen zurückgelegt – im Winter! Dabei hat sich sein fahrbarer Untersatz, eine Victory Cross Country, als extrem zuverlässig bewährt.

Der Langstreckenfahrer schwört bei seinen Unternehmungen auf Victory Motorräder – seit vergangenem Jahr hält er den Weltrekord für die schnellste Erdumrundung auf einem Motorrad: Der Eidgenosse legte mit seiner Cross Country in 16 Tagen, 12 Stunden und 19 Minuten mehr als 24.000 Kilometer zurück. 

Für das kommende Jahr hat sich Pedraita ein noch ambitionierteres Projekt vorgenommen, nämlich die Umrundung der Erde nicht auf dem kürzesten Weg, sondern auf einer 100.000 Kilometer langen Route, die durch alle fünf Kontinente führt. Der aktuelle Rekord für diese Strecke steht bei 120 Tagen und zwei Stunden, „Grisu Grizzly“ will es in 100 Tagen schaffen. Dazu hat er seinen Victory Tourer mit einem 33-Liter-Tank, einer Rückenlehne und zwei LED-Zusatzscheinwerfern ausgerüstet – der Rest der Cross Country ist serienmäßig. 

Zur Vorbereitung auf den Weltrekordversuch fährt sich Urs Pedraita gerade auf der Strecke Zürich – Stockholm – Helsinki – Moskau – Odessa – Kiew – Wien – Zürich warm. Wenn alles gut läuft, fällt im Februar 2016 der Startschuss zum Weltrekordversuch. Wer ihm folgen möchte: Unter @GrizzlyRaceTeam twittert der Abenteurer von der Tour.

Mehr Infos unter www.victorymotorcycles.de