Ducati Multistrada 1200 Enduro - Vorstellung

Ducati Multistrada 1200 Enduro - Vorstellung


Echte Anti-GS aus Bologna

Es war nur logisch: Nach dem asphaltlastigen Multitool namens Multistrada kommt aus Bologna nun eine geländegängige Version, die Multistrada 1200 Enduro. Und während man die Straßenvariante in Bezug auf Enduro noch belächelte, macht Ducati jetzt wirklich ernst.

Die speziell an die Anforderungen im Gelände angepasste Version zeigt als einen auffälligen Unterschied die Offroad-Raddimensionierung der neuen Speichenräder mit 19-Zoll-Vorderrad und 17 Zoll hinten, wo ein 170/60-17 Pneu des Typs Pirelli Scorpion Trail II am Heck für Traktion sorgt. Dort fällt auch die neue Zweiarmschwinge auf, die offroadtauglicher ist als die formschöne Einarmschwinge der Straßenversion.

Trotz der Geländeintention ist das Elektronik-Paket so umfangreich und vielfältig wie von der Straßenversion gewohnt. Auch bei der Multistrada 1200 Enduro können sich die Fahrer über ein Kurven-ABS, Kurvenlicht, Traktions- und Wheeliekontrolle ebenso freuen wie über vier verschiedene Fahrmodi und einen Tempomaten. Das bei Ducati Skyhook genannte semiaktive Fahrwerk ist ebenfalls an Bord. Die Leistungsdaten des DVT-Testastretta-Antriebs liegen unverändert bei 160 PS und 136 NM. Das Gewicht liegt bei 257 Kilo fahrfertig, ohne Flüssigkeiten drückt die Ducati 225 Kilo auf die Waage.  

Neu ist der Enduromodus, der 100 PS Leistung übrig lässt und das semiaktive Federungssystem für groben Untergrund kalibriert. Die Traktionskontrolle sichert maximalen Offroad-Grip und das ABS steht auf Stufe 1, ist hinten deaktiviert. Ganz neu ergänzt eine Vehicle Hold Control (VHC) das Paket, die als Berganfahrhilfe für Sicherheit sorgt.

Ducati Multistrada 1200 Enduro  12

Lange Federwege von 200 mm vorne wie hinten und ein großer 30-l-Tank sorgen für Alltags- wie Offraodtauglichkeit und dürften dazu beitragen, dass die neue Multistrada 1200 Enduro dem Platzhirsch BMW R 1200 GS das Leben etwas schwerer machen wird.

Text: Thilo Kozik

Fotos: Ducati, Kozik