Hein Gericke gibt Gas

Hein Gericke gibt Gas


Nach der Umstrukturierung geht’s weiter

Nach der Restrukturierung bis Anfang Februar ist die Hein Gericke Europe GmbH in ruhigeres Fahrwasser zurückgekehrt und geht den Saisonstart 2016 mit voller Kraft an. „Nachdem wir die Turbulenzen rund um die Restrukturierung nun endlich hinter uns lassen konnten, gehen wir gestärkt und mit voller Power in die neue Saison“, freut sich Geschäftsführer Rutian „Paul“ Liao.

Dafür mussten allerdings einige Stores geschlossen werden, jetzt sieht sich Gericke mit 35 Stores in Deutschland, 6 Niederlassungen in Österreich, 2 in Belgien, 3 in Großbritannien und jeweils einem Store in Italien und den Niederlanden bestens aufgestellt.

Die Liao Group als Eigentümer steht voll hinter dem neuen Fahrplan und verfolgt weiterhin eine sehr langfristige Strategie. „Die harten Einschnitte waren leider unabdingbar um Hein Gericke auf den richtigen Kurs zu bringen“, erklärt Liao. „Mit dieser neuen Basis sind wir nun endlich in der Lage unsere Ziele ohne Hindernisse zu verfolgen und der Marke Hein Gericke wieder zu ihrem Glanz zu verhelfen.“

Als gute Voraussetzung dafür bleiben alle Lieferanten an Bord und unterstützen den Kurs, dazu hat Gericke die eigenen Marken Hein Gericke, ProSports, Tuareg, Speedware, Bullson, Takai, Performance, SH!NE, HIPROTEC, streetline und HG-Bags mit Überarbeitungen und neuen Produkten weiter in den Fokus gerückt. 

Dazu Produktentwickler Karsten Merz: „Mit der Fertigung in eigenen Betrieben der Liao Group haben wir den großen Vorteil, dass wir die komplette Produktionskette unter unserer Kontrolle haben und somit eine optimale Qualität anbieten können. Die neuen Produkte sind bereits zum großen Teil in den Läden angekommen, dort wartet eine große Auswahl. Zudem wird im Verlaufe der Saison auch das optische Erscheinungsbild der Hein Gericke Stores nach und nach modernisiert, damit sich die Kunden in den Stores wohlfühlen.“