Stephan Schaller wird IMMA-Präsident

Stephan Schaller wird IMMA-Präsident


Welt-Präsi von BMW

Die International Motorcycle Manufacturers Association IMMA [Internationaler Verband der Kraftradhersteller] hat Stephan Schaller, den Leiter von BMW Motorrad, zu ihrem neuen Präsidenten gewählt.

Schaller bekleidet bereits seit 2013 das Amt des europäischen Acem-Präsidenten, des Verbands europäischer Zwieradhersteller. Die Entscheidung wurde von der Hauptversammlung der IMMA getroffen, die von der Federation of Asian Motorcycle Industries (FAMI) und der Indonesian Motorcycle Industry Association (AISI) in Denpasar, Bali, Indonesien, ausgerichtet wurde. 

Stephan Schaller war bereits seit Mai 2015 Vize-Präsident des internationalen Interessenverbandes. Seit Mai 2016 ist er nun für eine Amtszeit von zwei Jahren an der Spitze der Imma und löst den US-Amerikaner Paul Jones von Usmma (United States Motorcyle Manufacturers Association) ab.

Bei der Annahme seiner Ernennung sagte Schaller: „Es ist für mich ein Privileg und eine Ehre, die Präsidentschaft der IMMA übernehmen zu dürfen. Im Namen aller Mitglieder danke ich Paul Jones für seine Führung als Präsident in den vergangenen zwei Jahren. In meiner Amtszeit werde ich die Rolle der IMMA als zuverlässige globale Stimme der Motorradhersteller weiter stärken.“

Mehr Infos unter www.bmw-motorrad.de