BMW und Rever kooperieren

BMW und Rever kooperieren


Weltweit vernetzt

BMW Motorrad geht eine Partnerschaft mit dem Technologie-Startup Rever ein, um eine weltweite Community von Motorradfahrern aufzubauen.

Motorradfahren in Zukunft an die Erfahrung einer vernetzten Welt gebunden sein, einer Welt, in der die Fahrer die modernsten Technologien nutzen, um ihre Touren zu optimieren und ihre Motorradbegeisterung mit anderen zu teilen“, sagt Heiner Faust, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Motorrad. 

Rever hat seit der Gründung 2015 User in 119 Ländern, die Millionen von Kilometern auf dem Motorrad zurückgelegt und ihre Routen aufgezeichnet haben. Mit Hilfe der kostenlosen App von Rever und der Webseite von Rever können Motorradfahrer die besten Strecken der Welt entdecken, Routen nach Maß zusammenstellen, Fahrten aufzeichnen und ihre Motorraderfahrungen auf Social-Media-Plattformen teilen. Dies versetzt BMW Motorrad in die Lage, seine Angebote von Motorraderlebnissen in direktem Kontakt mit der Zielgruppe zu erweitern.

 „Motorradfahrer sind äußerst passionierte, abenteuerlustige Menschen“, sagt Justin Bradshaw, Mitbegründer von Rever. „Uns fehlte aber bisher ein motorradspezifisches Umfeld, in dem wir unsere Leidenschaften, Erfahrungen und Ideen teilen konnten. Im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit BMW werden wir innovative Technologien vorantreiben und dafür sorgen, dass das Erlebnis Motorrad insgesamt noch mehr Menschen zugänglich ist, noch positiver erfahren wird und noch stärker vernetzt ist.“

Die deutsche Version der Rever App wird ab dem 1. August 2016 zur Verfügung stehen. Weitere Informationen stehen auf www.rever.co/bmw-motorrad zur Verfügung