Michelin Power RS

Michelin Power RS


Individualisiertes Schnabeltier

Michelin erweitert seine sportliche Straßenreifenpalette um den Power RS. Für den neuen Sportmotorradreifen haben die Franzosen bei der Entwicklung umfangreiches Knowhow und verschiedene Innovationen aus dem Motorsport eingesetzt.

Der erstmals auf dem Australian Motorcycle Grand Prix auf Phillip Island präsentierte Pneu verfügt über eine neuartige Gummimischung auf Basis bewährter Rezepturen aus dem Rennsport, die in Kombination mit der optimierten Karkasse für exzellenten Grip auf trockenen Strecken sorgen soll. Der Hinterreifen kommt mit der Michelin ACT+ Technologie, bei der die Steifigkeit der Karkasse von der Mitte nach außen hin zunimmt. Die flexiblere Reifenmitte stabilisiert das Motorrad bei Fahrten auf gerader Strecke, während die zu den Flanken hin ansteigende Steifigkeit die Kurven- und Beschleunigungsstabilität mit zunehmender Schräglage verbessert.

Der Michelin Power RS kommt Anfang Januar 2017 in insgesamt 13 Dimensionen in den Handel, mit vier Vorder- und neun Hinterreifen können sowohl Supersportler und Power Naked Bikes als auch kleinere Sportmotorräder bis hin zur 300-Kubikzentimeter-Klasse ausgerüstet werden, hinten gibt es sogar eine fette 240er-Walze:

VORNE

110/70 R 17 M/C 54H

110/70 ZR 17 M/C (54W)

120/60 ZR 17 M/C (55W)

120/70 ZR 17 M/C (58W)

HINTEN

140/70 R 17 M/C 66H

150/60 ZR 17 M/C (66W)

160/60 ZR 17 M/C (69W)

180/55 ZR 17 M/C (73W)

180/60 ZR 17 M/C (75W)

190/50 ZR 17 M/C (73W)

190/55 ZR 17 M/C (75W)

200/55 ZR 17 M/C (78W)

240/45 ZR 17 M/C (82W)

Mehr Infos unter www.michelin.de.