Trommel-Scheiben-Kombi

Trommel-Scheiben-Kombi


Neue Brembo-Integralbremse

Der italienische Bremsenspezialist Brembo hat auf der EICMA eine neue kombinierte Bremsanlage für Zweiräder mit einer Trommelbremse am Hinterrad vorgestellt.

Das System besteht aus einem vorderen schwimmend gelagerten 3-Kolben-Bremssattel, dessen mittlerer Kolben durch einen neuen patentierten Aktuator betätigt wird – die beiden äußeren Kolben werden wie üblich von der Handbremspumpe am Lenker angesteuert. 

Der neue, an der Trommelbremsstange des Hinterrads angeordnete Aktuator sorgt für den hydraulischen Druck am mittleren Kolben des vorderen Bremssattels entsprechend der Kraft, die auf das Fußbremspedal ausgeübt wird. Die Steuerung dieses Drucks erfolgt vorgegebenen Algorithmen, die aufgrund der physischen Eigenschaften des Motorrads festgelegt wurden. Insbesondere ist sowohl eine Verzögerung als auch eine Maximalbegrenzung der Vorderradbremse vorgesehen, um maximale Effizienz und Sicherheit beim Bremsen zu ermöglichen.

Die Anlage verringert durch die Möglichkeit eines optimalen Gebrauchs der Bremsen den Bremsweg auch bei unerfahrenen Benutzern. Die Anlage ist für Motorräder und Scooter mit kleinem und mittlerem Hubraum konzipiert.

Mehr Infos unter www.brembo.com