Neuer Kopf bei Harley-Davidson

Neuer Kopf bei Harley-Davidson


Rob Lindley wird neuer Managing Director bei Harley-Davidson Europe in Oxford

Als neuer Managing Director der Harley-Davidson Europe Ltd. wird der Brite Rob Lindley in Kürze für die Märkte in Europa, dem Nahen Osten und in Afrika sowohl für Harley-Davidson und Buell Motorräder als auch für Parts & Accessories sowie MotorClothes verantwortlich sein.


Die Position des Managing Director ist in Oxford vakant, seit Michael van der Sande Harley-Davidson Ende 2008 verlassen hat, um eine neue Herausforderung in der Automobilbranche anzunehmen. Seine Aufgaben werden seitdem kommissarisch von Don Fetzer, dem Senior Director of Commercial Operations Harley-Davidson Europe, erfüllt. Fetzer wird die Geschäftsführung nun im Laufe des Sommers an Rob Lindley weitergeben.

Lindley kommt vom Sportwagenhersteller McLaren Automotive, wo er die Position des Directors Worldwide Sales, Marketing und Aftersales bekleidet. Vor seiner Zeit bei McLaren arbeitete er in verschiedenen Führungspositionen bei Mazda – zuletzt als Managing Director UK – und bei Ford, wo er in Schlüsselpositionen der Bereiche Vertrieb, Flottengeschäft, Produktstrategie und Kommunikation tätig war.

„Rob ist eine erfahrene Führungspersönlichkeit. Seine Stärken liegen vor allem im Teamaufbau und in der Teamentwicklung“, kommentiert Matt Levatich, President and Chief Operating Officer der Harley-Davidson Motor Company. „Dank seiner großen Erfahrung in Führungspositionen und dank seines Erfolgs in der Automobil¬industrie ist er bestens auf die Leitung von Harley-Davidson Europe vorbereitet. Wir freuen uns sehr, ihn in unserem Team begrüßen zu dürfen.“