Auspuff retten

Auspuff retten


Lafranconi al forno

Voller Begeisterung springt der junge Sozius auf den Rücksitz des Guzzi Choppers. Endlich darf er mal mitfahren! Natürlich stellt er seine Füße ohne hinzusehen dort ab, wo es ihm am natürlichsten und am bequemsten erscheint.

Chromrettung

Leider ist der heiße Auspuff nicht der beste Platz für die Schuhsohle. Noch bevor der Fahrer den Irrtum des Zugestiegenen korrigieren kann, ist der Endtopf mit geschmolzener Plaste und Elaste versaut. Was nun? Erstmal kalt werden lassen. Vorher geht nix. Und scheiß auf den Schuh! Die Sohle ist eh hin. Aber der Lafranconi Chrompalast soll gefälligst wieder glänzen wie zuvor.


Bild 1

Das geschmolzene Schuhsohlen-Gummi-Plaste-Konglomerat auf Lafranconi Tüte ist wahrlich kein schmackhafter Anblick. Doch es kommt noch schlimmer: Es ist verdammt hartnäckig und widersteht sämtlichen Chromputzmitteln.


Bild 2

Unser Zaubertrank in diesem Fall heißt Universalverdünnung! Schon beim ersten Drüberwischen lösen sich die dünneren Schichten der Verkrustung sofort und lassen sich Rückstandsfrei und ohne große Anstrengung entfernen. Auch dem Chrom macht es gar nichts aus, wenn er mit der Verdünnung behandelt wird.


Bild 3

Zurück bleiben dann aber die dickeren Schichten der Gummikruste. Hier hilft es, den getränkten Lappen einige Sekunden auf die betroffenen Stellen zu drücken und den Schmonk so anzulösen.


Bild 4

Was dann nicht ab geht, muss vorsichtig mit einem Messer, oder noch besser einem Plastik-Schaber abgekratzt werden. Aber bloß nicht zuviel Druck ausüben, denn sonst verkratzt der Chrom.


Bild 5

Die letzten Rückstände lassen sich nun ohne große Mühe, aber mit ein wenig Geduld und reichlich Verdünnung abwaschen.

Bild 6

Und immer fleißig rubbeln und Verdünnung schnüffeln. Das macht gute Laune!


Bild 7, 8 und 9

Vor allem, weil sich die Kruste langsam aber sicher verflüchtigt und die Lafranconi-Tröte wieder glänzt!
Nun kann mit dem Chromputzmittel noch das letzte Finish hervorgerieben werden.

Text: Pabi
Fotos: Franz I.