Magazin » Testberichte » Honda FMX 650 » Seite 4
Honda FMX 650

Fazit: Der Preis ist nicht heiß

Der Fahrspaß im Sattel der FMX 650 ist, vor allem auf eng gewundenen Strecken und im Stadtverkehr, sehr hoch. Dazu bietet die FMX 650 kinderleichtes Handling und kleine Unterhaltskosten. Gravierende Schwächen hat sie nicht, auch wenn der 11-Liter-Tank winzig und das Minimal-Cockpit schlecht ablesbar ist. Allerdings erscheint der Preis von 5.790 Euro nur für sich betrachtet günstig. Im Vergleich zu anderen Angeboten ist er deutlich zu hoch. Schließlich gibt’s beim Honda-Händler neben der FMX 650 auch eine CBF 600 N ABS - für 7.090 Euro, mit ABS, Vierzylindermotor, einstellbarem Sitz und Lenker sowie vollständig ausgestattetem Cockpit. 

Text & Fotos: Jörg Wissmann 

Testberichte anderer Supermotos:

KTM 950 Supermoto

Husquvarna SM 610

Husquvarna LT 610e

Ducati Hypermotard

Aprilia SMV 750

Yamaha XT 660 X