Harley-Davidson XR 1200 X

Harley-Davidson XR 1200 X


Sportster als Sportler

Obwohl sie auf dem Modell von 2009 basiert, ist die XR1200X eine noch etwas sportlichere Version der sportlichen XR 1200. Verwirrt? Musst Du nicht sein. Wichtig ist vor allem, dass das Bike mit dem X hinter dem Namen gegenüber dem Vorgängermodell eine erheblich verbesserte, mehrfach einstellbare Federung besitzt - was einen enormen Unterschied macht, wenn es darum geht, diese 260 kg purer amerikanischer Muskelkraft auszufahren.

Zusätzlich ist sie durchgängig in gefährlich-böse aussehendem Schwarz lackiert, inklusive schwarzer pulverbeschichteter Zylinderblöcke. Die Motor-Spezifikation bleibt die gleiche wie bei der XR1200. Man muss bei der Beurteilung bedenken, dass Harley-Davidsons Vorstellung von einem sportlichen Motorrad nichts mit den 600-1000 ccm Sportmotorrädern, die in den letzten 20 Jahren produziert wurden, zu tun hat.

Motor

Der luftgekühlte 1202 ccm Motor ist reines Drehmoment - 100 NM bei 3.700 Umdrehungen - kombiniert mit einer im Endeffekt nicht übermäßigen Menge an reinen Pferdestärken - genau gesagt 91 PS - basiert das neue Bike ja im Grunde vollständig auf der 1200 Sportster. Es verfügt lediglich über besseren Kompressionsdruck und steileren Leistungsverlauf sowie eine 2:1:2 Auspuffanlage mit größerem Volumen.

Harley-Davidson XR 1200 X 08

Fahrbericht und Handling

Durch die neu hinzugekommene einstellbare Showa Federung an der Upside-Down-Gabel und die ebenfalls einstellbaren Showa Federbeine hinten wird die ursprüngliche XR1200 auf eine neue Stufe der Handling-Leiter gehoben. Die XR 1200 X liefert deutlich mehr Rückmeldung vom Hinterrad, das vordere Ende fühlt sich beim Bremsen beträchtlich ruhiger an. Gleichzeitig ist sie weich genug, um geschmeidig über holprige Straßen zu brettern. Das heißt, Du kannst den letzten Tropfen Performance aus dem Motorrad rauspressen und ihn voll aussnutzen. Oder, einfach der Natur des Bikes folgend, seine Qualitäten in niedrigen Drehzahlbereichen genießen - dank des verbesserten, wenn nicht sogar glattgebügelten Fahrwerks.

Harley-Davidson XR 1200 X 06

Ausstattung

Die Harley-Davidson ist kein Ausstattungswunder. Die aufgewertete X-Version der XR1200 kann hier dennoch wegen ihrer leistungsfähigen - und sehr empfehlenswerten - Showa Federbeine vorne und hinten punkten. Dazu gesellt sich eine für Harleyverhältnisse durchaus taugliche Bremsanlage.

Qualität und Zuverlässigkeit

Die Palette der einzelnen Chassis von Harley Davidson wird langsam aber sicher aufgewertet. Bessere Bremsen und Aufhängung beziehungsweise Federung sind, wie bei der XR 1200 X einiges wert. Aber irgendwo im Zuge dieser Entwicklung hat Harley-Davidson die einfachen Dinge vergessen. So fragt man sich bei dem neuen Bike zum Beispiel: Warum flattert das Kupplungskabel im Wind, warum sind die Fußrasten und Fußhebel so grob und hässlich und so weiter? Für eine Harley-Davidson, zudem eine sportlich ausgelegte, ist der Preis von 11.190 Euro erstaunlich. Aber damit liegt sie noch immer 1.305 Euro unter der Street Bob.

Harley-Davidson XR 1200 X 10