BMW K 1300 R

BMW K 1300 R


Puristisches Vergnügen

Auf den ersten Blick scheint sich die neue K1300R von BMW nicht vom nennenswert vom auslaufenden Vorgänger abzuheben. Beim genaueren Hinsehen aber bringt dieses verbesserte Naked Bike eine ganze Reihe von kleinen, aber entscheidenden Veränderungen mit, die die K1300R insgesamt zu einem sehr viel ausgereifteren Motorrad machen. Mit ihren 173 PS und einer wirklich intelligent gemachten, optional elektronisch steuerbaren Federung, mit der Antriebssteuerung und einer langen Liste von erhältlichen Extras, hat BMW ein Motorrad gebaut, dass der Logik des Naked Bike schon fast widerspricht. Nicht zuletzt hat die neue K1300R (und die ganze K-Serie) auch noch vernünftige Blinker statt der verwirrenden Dreifachschalter des älteren Modells.

Motor

Der Motor ist ganz klar die größte Verbesserung an der neuen K1300R von BMW. Das mag am Wechsel in der Entwicklung liegen - diese wurden nämlich den Zauberern bei Ricardo übergeben, eben jener Firma, die auch das überzeugende Getriebe für den 1000 PS Bugatti Veyron lieferte - für viele das absolute Hyperauto. BMW arbeitet damit das erste Mal mit Ricardo an einem seiner Motorräder zusammen. Das Ergebnis sind (zumindest von BMW behauptete) 173 PS in einem verbesserten 1293ccm Vierzylinder Motor, der sehr viel glatter laufen und dabei mehr Power und Drehmoment an den Tag legen soll. In dieser Kombination ist es tatsächlich einer der leistungsstärksten Motoren, die auf der Straße unterwegs sind - wenn die K1300R richtig gefordert wird, zeigt der Motor seine wunderbare Ausgereiftheit mit einem kernigen Rennmotor-Knurren. Und ganz nebenbei verwandelt er die K1300R noch in ein sehr, sehr, sehr schnelles Motorrad. Da stellt sich nur noch die Frage, wie lang man es schafft, oben zu bleiben.

Fahreigenschaften und Handhabung

Dank des breiter gezogenen Lenkers, der die doch ziemlich schwere K1300R überraschend gut lenkt, ist die K1300R sogar ein wenig besser kontrollierbar als die BMW K1300S. BMW hat bei der neuen Duolever Vorderradfederung der K1300R Aluminium statt Stahl verarbeitet und damit immerhin ein Kilo des ungefederten Gewichtes eingespart. Das resultiert in einem verbesserten Handling-Gefühl im Vergleich zum Vorgängermodell, bei dem dieses immer etwas gedämpft beim Fahrer ankam. Auch das ESA II System und die ASC Antriebsregelung sind exzellent gemacht und ihr Geld definitiv wert.

BMW K 1300 R 14

Ausstattung

Stattet man die BMW K1300R tatsächlich mit allen Extras aus, die BMW anbietet, wird das Bike ein teures Vergnügen. Aber wie immer gibt es auch bei der BMW K1300R ein paar Unentbehrlichkeiten. Das ESA II System ist eine davon. Es gestattet einfach eine Menge an zusätzlicher Justierung, und damit einhergehender, besserer Kontrolle über die K1300R. Auch das ABS ist eigentlich ein Must-Have. Danach geht's dann mehr um persönliche Präferenzen: Beheizte Griffe, feste Satteltaschen, ein Akrapovic-Auspuff, Onboard-Computer und Quickshifter, das sind so einige der Spielereien, die für die neue K1300R zu haben sind. Andere optionale Details sind Mini-Anzeigen oder Sturzpads. Es lohnt sich schon, mal einen Blick auf dieses ganze zusätzliche Equipment der K1300R zu werfen, auch wenn speziell der Quickshifter bei einem Motorrad wie diesem irgendwie fehl am Platz ist - ganz unabhängig davon, dass er seine Arbeit zuverlässig macht.

BMW K 1300 R 17

Qualität und Zuverlässigkeit

Wenig andere Bikes lässt der Winter so kalt wie die Modelle von BMW, solange man sie regelmäßig und mit Hingabe pflegt. Die weiterentwickelte Antriebswelle bedarf weniger Wartung und Aufwand als eine Kette. Einige Besitzer des Vorgängermodells der BMW K1200S scheinen unter Vibrationen und einem relativ hohen Ölverbrauch gelitten zu haben; auch dies sollte mit dem neuen Motor eigentlich ausgeschaltet sein.

Preis

Bei 13.900 EUR für eine K1300R ohne ABS ab Werk muss man wohl sagen: Die K1300R von BMW ist einfach kein billiges Motorrad. Addiert man die eigentlich essenziellen ABS und ESA II Systeme, geht der Preis auch direkt deutlich hoch. Weitere Extras treiben den Preis natürlich noch zusätzlich in die Höhe. Allerdings bietet BMW für die K1300R ein Dynamic Packet an, bei dem die K1300R inklusiv ABS, ASC Antriebsregelung und einem Reifendruck-Kontrollsystem zu haben ist.

BMW K 1300 R 11

passende Wunderlich BMW Tuning-Produkte

  • Gabelbrücke K1200/1300S/R/Sport
  • Lenkerumbau K1200/1300S/R
  • Hinterradabdeckung K1200S/R + Sport
  • Ölkühlerschutz K1200R