Kawasaki VN1700 Classic Tourer

Kawasaki VN1700 Classic Tourer


Doppelt hält besser - und dreifach erst recht!

Als drittes Bike im Reigen der neuen VN1700 Cruiser Familie tritt der Classic Tourer an, den Kompromiss zwischen puristischer VN1700 Classic und voll ausgestatteter VN1700 Voyager anzubieten. Preislich liegt sie mit 14.990 Euro jedenfalls schon mal ziemlich genau in der goldenen Mitte.

Cruise Control, großes Windschild, Hartschalenkoffer, Soziustrittbretter und Rückenlehne an die VN1700 Classic geschraubt und fertig ist der Classic Tourer? Nein, weit gefehlt! Die VN1700 Classic Tourer ist nämlich gar keine aufgerüstete Variante der puristischen VN1700 Classic, sondern basiert eindeutig auf der VN1700 Voyager. Oder umgekehrt! Jedenfalls verfügen beide, Voyager und Classic Touer, über die gleiche Motorabstimmungsvariante, haben beide den Auspuff schick symmetrisch aufgeteilt links und rechts verlegt und jeweils 6 Ruckdämpfungsfedern in der Kupplung verbaut, die für einen weicheren Übergang in der Kraftübertragung sorgen und unterscheiden sich so in ganz elementaren Bauteilen von der VN1700 Classic.

Kawasaki Tourer Bild 4

Fahrdynamisch birgt der Classic Tourer im Vergleich zu seinen Schwestermodellen keinerlei Überraschungen. Leichtes Handling, gute Spurstabilität. Das Windschild hält dem Fahrer den Regen erfolgreich von der Pelle. Hat aber den Nachteil, je nach Größe des Piloten, durch den um die Scheibe laufenden Keder die Sicht zu beeinträchtigen. Das Teil kann man aber auch einfach abnehmen und in die Asservatenkammer legen. Nicht ganz so schnell und einfach ist das Windschild demontiert. Wer also die Classic Tourer auch mal oben ohne genießen will, sollte es sich rechtzeitig überlegen.