Yamaha XT 1200 Super Ténére

Yamaha XT 1200 Super Ténére


BMW GS 1200 oder Yamaha XT 1200 Super Ténére?

letztes Jahr stellt sich für mich die Frage nach einem neuen Motorrad. Bis dato führ ich eine DL 650 VStrom und da meine Frau, die auch selber Motorrad fährt, sich gerne mal fahren lässt, wurde schnell klar, dass die kleine Suzuki nicht für der Zweimannbetrieb geeignet ist. Also musste was neues her.

Es gab eine Reihe von Motorrädern die mich Interessierten aber in die engere Auswahl kamen BMW GS 1200 und Yamaha XT 1200 Super Ténére. Also machte ich mich zu meinem freundlichen Händler auf den Weg und erklärte Ihm was ich haben möchte. Beide Motorräder hatte er als Vorführfahrzeug im Haus und er bot mir an beide Maschine einen Tag zu fahren. Also um es genauer zu Beschreiben, ich hatte von beiden Motorräder die Schlüssel und konnte beliebig wechseln. Am Ende des Tages war die Entscheidung zu Gunsten der Yamaha XT 1200 Super Ténére gefallen.
 
Pro Yamaha: Sitzposition, Kardanantrieb, Tractionskontrolle, Bremsen, Laufruhe Motor, umfangreiche Serienausstattung, und der Preis.
 
Pro BMW: Handling, Sound und der hohe Wiederverkaufswert.

Yamaha XT 1200 Super Ténére 06

Nach 11 Monaten

Nun sind knapp 11 Monate vergangen und zwischenzeitlich stehen 15.000 km auf der Uhr und ich kann folgendes Berichten: Die Sitzposition ist sehr angenehm. Entspannter Kniewinkel und sehr gut gepolsterte Sitzbank die sich Mühelos verstellen lässt. Auch nach längeren Fahrten habe ich keinerlei Probleme mit dem Gesäß. Der Kardanantrieb ist einfach Klasse. Lastwechseln in den Kurven und die Maschine fängt kein bisschen an zu wippen. Da kann sich BMW Motorrad eine Scheibe von abschneiden. Die Tractionskontrolle arbeitet in beiden Stufen sehr fein. Gerade auf nassen Straßen beim heraus beschleunigen möchte ich das System nicht missen. Die Bremsen lassen sich fein dosieren und beißen wenn nötig Kraftvoll zu. Das ABS regelt einwandfrei. Auch bei sportlicher Fahrweise verändert sich der Druckpunkt der Bremsen nicht.

Yamaha XT 1200 Super Ténére 07

Der Motor der Yamaha

Der Motor bietet ausreichend Leistung ab 2.000 U/min. Selbst aus niedrigen Drehzahlen zieht der Motor einwandfrei und ruckelfrei durch. Erst ab ca. 5.500 U/min wird es ein wenig zäh. Aber in den meisten Fällen reichen 4.500 U/min völlig aus. Der Kraftstoffverbrauch liegt bei meiner Fahrweise (sportlich) bei 6,0 ltr. Wer es etwas ruhiger angeht kommt mit 5,2 bis 5,5 ltr locker aus.

Yamaha XT 1200 Super Ténére 04

 
Es gab eine Rückrufaktion von Yamaha Motorrad. Bei dieser wurde die Gepäckbrücke ausgewechselt. Ansonsten hatte ich bis zum heutigen Tage keinerlei Probleme mit dem Motorrad. Meine Entscheidung, eine Yamaha XT 1200 Super Ténére zu kaufen, habe ich bis heute nicht bereut.

Text & Fotos: Eifelblitz

passende Wunderlich BMW Tuning-Produkte

  • Seitenständerplatte XT 1200 Z
  • Sturzbügel XT 1200 Z
  • Lenkertasche BarBag Evo 2
  • Ölstopfen XT1200 silber