BMW F800R

BMW F800R


Funbike mit Ecken und Kanten

BMW konzipiert die F800R als sportliches Einsteiger-Nakedbike, um sich damit direkt in die Horde der 600er Mittelgewichte wie Yamaha FZ6, Triumph Street Triple, Honda Hornet und so weiter einzureihen – und das, obwohl es eine 800er ist! Und, Glückwunsch BMW, es passt. Die F800R vermittelt das Gefühl, ein Motorrad mit großem Potential zu fahren, mit einem Zweizylinder, der so aufregend wie der eines Sportbikes ist, allerdings ohne dabei irgendjemanden einzuschüchtern.

Die 798 Kubik bieten eine schöne Mischung aus Kraft vom Drehzahlkeller her und zur Verfügung stehenden PS. Je härter man anreisst, desto aufregender wird die Fahrt. Für die Landstraße ist die Dämpfung perfekt, auch wenn es mal über Hinterlandgässchen geht. Ab 5.000 U/Min dringen allerdings feine Vibrationen durch den Lenker und die Fußrasten aber man gewöhnt sich dran. Die F800R ist straff und präzise im Handling. Rahmen und Federung sind eindeutig zusammen entwickelt und perfekt aufeinander abgestimmt. Anbremsen, um die Kurve scheuchen die F800R ist kompakt und solide und alles fühlt sich prima an. Die hinteren Dämpfer sind etwas weich, aber in Federvorspannung und Dämpfung vernünftig einstellbar. Die niedrige Sitzposition macht die F800R zusätzlich zum prima Straßenräuber.

Um die F800R im preisgünstigerem 600er Segment anzusiedeln, kommt sie in rudimentärer Ausstattung daher, was Federelementen und den erstaunlichen Bremsen aber keinen Abbruch tut. Wer zusätzliches Geld investieren möchte, kann aus einem ganzen Pool aus Extras und Zubehör wählen, wie zum Beispiel: Onboard Computer, Reifendruckanzeige, ABS, verstellbare Sitzbank, Windschild und Bugspoiler. Alles in allem eines der besten zusammenstellbaren Bikes von BMW überhaupt. Alles passt perfekt zusammen, Zubehör und Lackierungen sind hübsch. Aber welches Bike ist das schließlich nicht, wenn es neu ist? BMW ist für seine Qualität berühmt, aber in den letzten drei, vier Jahren hat es trotzdem immer mal wieder Beanstandungen gegeben. Für den Motor spricht immerhin, dass er in weiteren vier Modellen verbaut und längst bewährt ist. Das Gute an BMW Motorrädern außerdem: sie haben, selbst mit hoher Kilometerleistung, einen hohen Wiederverkaufswert, allerdings nur, wenn sie Scheckheft gepflegt sind.

BMW F800R2

Weitere Modelle: Die F800R basiert auf der F800S mit Halbschale, hat aber eine versteifte Zweiarmschwinge. Die Tourensportler-Version heißt, eh klar, F800ST. Der gleiche Motor ist auch in der konsequenten Dakar-F800GS und der softeren F650GS (ja, wirklich, trotz der 798 Kubik!) verbaut.

BMW F800R4

passende Wunderlich BMW Tuning-Produkte

  • Wunderlich Ergo Sitzbank F 800 S/ST/R
  • Verkleidungsscheibe F 800 R
  • Doppelrücklicht Flat Twin F 800 S/ST/R
  • Gepäckträgertasche/Hecktasche