Kawasaki Versys 1000, KTM 1050 Adventure und Suzuki V-Strom 1000 - Vergleich

Die Suzuki V-Strom 1000 ist für uns die ausgewogenste Teilnehmerin im Vergleich. Der V2 hat zwar mehr als genug Power, könnte aber etwas beherzter angasen. Der Komfort ist sehr gut, das Fahrwerk glänzt mit guter Präzision. Die hochbeinige KTM 1050 Adventure ist der Suzuki dicht auf den Fersen. Der Motor hat genau das was der V-Strom fehlt: Bissigkeit. Dazu spielerisches Handling und schluckfreudiges Fahrwerk. Leider hapert es bei der Lenkpräzision, so hat die Suzuki die Nase vorne. Die Kawasaki Versys 1000 trumpft mit dem bulligen, jedoch bei hohen Drehzahlen rauen Motor. Der schiebt im Drehzahlkeller wie ein Stier und zeigt der Konkurrenz wie schaltfaules Fahren funktioniert. Die Erstbereifung bringt allerdings etwas Unruhe ins Fahrwerk, die sollte Kawasaki überdenken.

Text & Bilder: Matthias Hirsch