Magazin » Testberichte » Yamaha Niken » Seite 2
Yamaha Niken

Fahrzit

So außergewöhnlich die Niken, so ungewöhnlich der Vertriebsweg: Die Niken kann man nicht einfach so beim Händler ordern. Wer sich für das Dreirad interessiert, muss sich erst online registrieren unter https://niken.yamaha-motor.eu. Erst beim Zuschlag werden die verlangten 14.995 Euro fällig. Und dann darf er ein bislang noch nie dagewesenes Fahrerlebnis genießen, das der innovativen Hülle in nichts nachsteht.

Text: Norbert Meiszies

Fotos: RKM