Uckermark

Uckermark


Das Gute liegt so nah

Warum nach Skandinavien fahren, um Einsamkeit und Natur erleben zu können, wenn doch die Uckermark direkt vor unserer Haustür liegt? Gerade mal 80 Kilometer nördlich von Berlin beginnt Deutschlands dünnstbesiedelte Region mit reichlich Natur. Auf einer Fläche größer als das Saarland leben lediglich 142.000 Menschen. Die sich über den Norden Brandenburgs erstreckende Uckermark ist der größte Landkreis der Bundesrepublik.

Größter Landkreis der Bundesrepublik

Warum nach Skandinavien fahren, um Einsamkeit und Natur erleben zu können, wenn doch die Uckermark direkt vor unserer Haustür liegt? Gerade mal 80 Kilometer nördlich von Berlin beginnt Deutschlands dünnstbesiedelte Region mit reichlich Natur. Auf einer Fläche größer als das Saarland leben lediglich 142.000 Menschen. Die sich über den Norden Brandenburgs erstreckende Uckermark ist der größte Landkreis der Bundesrepublik.

 

Es ist ein Erlebnis, mit dem Motorrad auf den ruhigen Landstraßen und reizvollen Alleen durch die wellige, von der Eiszeit geprägte Landschaft zu gleiten. Über den Lenker fällt der Blick fällt auf Seen und Wälder, auf Wiesen und Ackerland. Zeit, vom Alltag abzuschalten, die Gedanken schweifen zu lassen, Kraft und Ruhe zu tanken. Gegenden wie das Biosphärenreservat Schorfheide, die liebliche Seenlandschaft um Templin oder der Nationalpark Unteres Odertal versprechen Entspannung pur. Romantiker unter den Motorradfahrern finden hier ihr Paradies und können sich wie Entdecker fühlen. Dörfer mit ihren alten Kirchen, urige Bauernhöfe und inmitten von Wiesen und Mooren gelegene Weiler vermitteln Beschaulichkeit. Mehr als 200 Schlösser und Herrenhäuser erzählen von der reichen märkischen Historie. Einen Hauch Hanseatisches Flair vermitteln Städte wie Prenzlau und Angermünde mit ihren weithin sichtbaren historischen Kirchen. Aber auch Orte wie Lychen an der märkischen Eiszeitstraße, Boitzenburg und sein Schloss oder Stolpe mit seinem Wehrturm lohnen einen Besuch. Und natürlich der Nationalpark! Gelegenheit, das Motorrad einmal stehen zu lassen. Die von Deichen und zahlreichen Nebenarmen der Oder durchzogene Auenlandschaft erkundet man am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Zum Beispiel vom Schwedter Ortsteil Criewen aus, wo sich der Sitz der Parkverwaltung befindet.

Wo der Tabak wächst

Kulturfans kommen in der berühmten Klosterruine von Chorin auf ihre Kosten, wo jährlich Feste Alter Musik tausende von Besuchern anlocken. Das moderne Schwedt wiederum präsentiert sich im Sommer mit seinen gut besuchten Parkfestspielen auf der Naturbühne der Uckermärkischen Bühnen Schwedt. Nicht zu vergessen: in der Uckermark liegt das Zentrum der brandenburgischen Tabakproduktion. Das Tabakmuseum Vierraden informiert über alles, was man darüber wissen möchte. Kräftig schlägt der Puls der Zeit an den Grenzübergängen zum Nachbarland Polen. Hinter der Grenze wartet mit der polnischen Hafenstadt Szczecin (Stettin) ein beliebtes Ausflugsziel, das den Uckermärkern und ihren Gästen einen Zugang zur Küste bietet. Eine Vielzahl von Freizeitofferten, die vom Kanufahren über Wellnessangebote bis zum Reiten reichen, verleihen dem Erlebnis Uckermark zusätzlichen Reiz. Der Abend bietet dann ausreichend Gelegenheit, sich einmal nach Herzenslust von der sprichwörtlichen brandenburgischen Gastlichkeit verwöhnen zu lassen, mit gebratenem Zanderfilet an Honigschmurgurke zum Beispiel. Oder soll´s vielleicht lieber Hirschrücken sein? Es gibt vieles zu entdecken in der Uckermark. Und das schönste daran: sie liegt so nah.

 

Text: Jens Kraus
Fotos: Uckermark-Tourismus, Winni Scheibe

 

 

Ähnliche Touren zum downloaden:

 

neue Tour
 
 
Motorradtour Uckermark
 
 
Uckermark und Polen Motorradtour