Die gesamte Tour führt von Frankfurt am Main durch den Schwarzwald, östlich am Genfer See vorbei, entlang der Route des Grandes Alpes bis fast ans Mittelmeer und wieder zurück - mit einigen Schleifen z.B. um das Mont Blanc Massiv, in den Seealpen oder die Gegend zwischen Grenoble und Albertville. Die Rückreise geht westlich des Genfer Sees durch Jura und Vogesen zurück nach Ffm. Die höchsten Alpenpässe stehen auf dem Programm, ebenso wie die traumhaft wilde Landschaft der frz. Alpen. ---

Teil 2 der 11-tägigen Westalpen-Tour führt uns in gut 6h reiner Fahrzeit 330km von Basel bis südlich des Genfer Sees. Startpunkt ist Maulburg, Endpunkt Morzine. --

Tag 2 führt von Maulburg vorbei an Basel Richtung Delemont. Bis dorthin passieren wir mehrfach die Grenze zwischen Frankreich und der Schweiz, vermeiden dadurch trickreich den Baseler Haupt-Verkehr sowie jegliche Autobahn-Maut. Meist kleine Nebenstraßen garantieren das höchstmögliche Maß an Kurvenspaß in dieser Gegend. Knapp 20km hinter Delemont zweigt eine schmale Straße ab zum 1284m hohen Weissensteinpass - das erste Sahnestückchen. Zwischen Solothurn und dem Thuner See heißt es Kilometer machen, bis dann durch das Simmental und über den Saanenmöser (1279m) die Kurven zunehmen und uns schließlich mit Col du Pillon (1546m) und dem 1778m hohen Col de la Croix die "echten" Alpen begrüßen. Am Pas de Morgins passieren wir die Grenze nach Frankreich, bis schließlich über den Col du Corbier das Ziel Morzine erreicht ist. In diesem Skiort gibt es genügend Übernachtungs-Möglichkeiten, ich fuhr mit dem Hotel "Les Bruyères" nicht schlecht. Wer immer noch nicht genug hat, kann nach dem Einchecken noch die knapp 35km lange Runde zur Ski-Station Avoiraz bis auf 1800m fahren - es lohnt sich!

Download für Navigationsgeräte