Regensburg am Schnittpunkt von fünf Flusstälern gilt als Tor zum Bayerischen Wald. Ob im Gebirge oder entlang der hübschen Täler – hier lassen sich auch im Winter kurze, aber sehr abwechslungsreiche Runden gestalten.SEHENSWERT: Im mittelalterlichen Regensburg gibt‘s einiges zu sehen: vom gotischen Dom über Steinerne Brücke und Salzstadel mit „Historischer Wurstkuchl“ bis zum Schloss von Thurn und Taxis und der römischen Porta Praetoria. In der Umgebung sind im Altmühltal Schloss Prunn und Rosenburg (bei Riedenburg) mit Falknerei spannende Festungen. Im Donautal thront in Donaustauf die unter Ludwig I. erbaute, der Akropolis nachempfundene Walhalla leuchtend weiß in den Hügeln. Der Donaudurchbruch bei Kloster Weltenburg ist am besten per Bootsfahrt ab Kelheim zu erkunden. Dem süffigen Bier der Klosterbrauerei kann dann problemlos zugesprochen werden.(Quelle: MOTORRAD 2008 / 26),

Download für Navigationsgeräte